Technologiezentrum Sofia

Treffen mit Agrofarmern und Firmen in Medkovets und Lom in Bulgarien

An alle AGROFARMER und FIRMEN
in der Region Medkovets und Lom
2014-01-17


Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Zeitalter des „Erdöls“ geht zu Ende. Deshalb stehen wir am Anfang eines neuen
Strukturwandels. Die Wirtschaft entwickelt sich von der erdölbasierten zur biobasierten Industrie. Neues Wachstum wird entstehen, Innovationen sind gesucht.
Die Umstellung von fossilen Rohstoffen auf biologische Rohstoffe ist eine der größten Herausforderungen der nächsten 50 Jahre. Gewinnen werden die Volks-wirtschaften, die rechtzeitig Alternativen zur fossil-basierten Ökonomie entwickeln und Technologien zur Nutzung von biologischen Rohstoffen befördern.

Für eine stabile Stoffwirtschaft mit den drei Säulen Bioenergie, Biokraftstoffe und Biobasierte Produkte stehen jedes Jahr weltweit Milliarden von Tonnen Biomasse zur Verfügung. Nur ein Bruchteil davon wird bisher als Rohstoff genutzt.

Die heutigen Industrieanlagen verarbeiten nur bestimmte Bestandteile der Pflanzen: Zucker, Stärke, Proteine oder Pflanzenöle. Die dabei entstehenden Nebenprodukte werden meist ohne Beachtung als Abfall entsorgt. Um das Rohstoffreservoir der Natur besser benutzen zu können, benötigt die Wirtschaft in der Zukunft Bioraffinerien.
Entlang der Donau – von Deutschland bis zum Schwarzen Meer – könnte eines
Tages eine Kette von technischen Anlagen zur Produktion von biobasierten Rohstoffen aufgebaut werden. Im Gegensatz zur erdölbasierten Chemie entlange des Rheins würde so eine biobasierte Chemie entlang der Donau entstehen.
In Fachkreisen wurde dafür der Begriff „Green Chemistry Belt“ geschaffen.

Ziel muss es sein, in Bulgarien Bioraffinerien aufzubauen. Dann kann die bulgarische Land- und Forstwirtschaft teilnehmen an einer verlängerten Wertschöpfungskette, die zusätzlich neue Arbeitsplätze schafft und neue Einkommensquellen eröffnet.

Das Technologiezentrum Sofia wird am

Montag, 27. Januar 2014 um 10.00 Uhr
im Rathaus der Gemeinde Medkovets

eine Präsentation (Referent: Jürgen Eisele) zeigen mit den Themen:

– Pflanzenanbau – welche Schwerpunkte
– Bioraffinerien
– Biobasierte Produkte
– Idee: Aufbau Green Chemistry Belt in Bulgarien

Das Technologiezentrum Sofia, unter Leitung von Jürgen Eisele, betreibt drei Kompetenzzentren: „Umwelttechnik und Maschinenenbau“,„Biomasse“ und „Tourismus“.

Im KompetenzZentrum Biomasse wird das Projekt „Aufbau des Green Chemistry Belt“ entlang der Donau bearbeitet. Gemeinsam mit Partnern aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Serbien und Rumänien soll in diesen Ländern eine Basis dafür geschaffen werden, dass biobasierte Rohstoffe hergestellt werden können.

Nur wenn Bulgarien eine Vorreiterrolle auf diesem Gebiet übernimmt, werden auch
die ersten Bioraffinerien in diesem Land entstehen.

Bis Montag verbleiben wir
mit freundlichen Grüßen

Jürgen Eisele
Geschäftsführer

Datum:
27.01.2014

Uhr:
10:00

Ort:
Medkovets


logo
© 2011-2013 Technologiezentrum Sofia |