Technologiezentrum Sofia

ACCELERATOR startet Pilot Nummer 2 ist gestartet

11.12.2018

Am Wochenende 08.-09. Dezember ist der zweite Pilot unter der Leitung des Technologiezentrums Sofia für Nordwestbulgarien erfolgreich gestartet. Alle 12 ausgewählte Startups (5 Single und 7 Teams) haben aktiv an der Veranstaltung teilgenomen.

Erfolgreiches„Piching“ wurde von Thomas Westerhoven vorgestellt. Alle Teilnehmer müssen sich auf diesem Gebiet verbessern. Szneshanka Grosdanova stellte die Instrumente zur Ausarbeitung eines guten Businessplanes vor. Das ökonomische Umfeld in Nordwestbulgarien ist der Schlüssel für eine langfristig sichere Arbeit der Starters. Hierzu wurden von Jürgen Eisele (Geschäftsführer Technologiezentrum Sofia) Daten und  Analysen aus Nordwest Bulgarien vorgestellt. Fehler vermeiden bei der Gestaltung der Webseite, Einsatz elektronischer Medien und die Kontrolle des Erscheinungsbildes der Firma waren weitere Unterrichtseinheiten an diesem Seminarwochenende. Das Erstellen eines eigenen Persönlichkeitsprofils sollte dazu beitragen, dass die Teilnehmer ihre Stärken und Schwächen herausfinden.

Drei tradtionelle Business Ideen auf dem Gebiet Tourismus kamen zusammen mit  einem Makler von touristischen Angeboten. Drei Teilnehmer kommen aus industrieller Produktion und ein Starter aus dem Bereich Service. Weitere 4 Startups haben ihren Schwerpunkt auf dem Gebeit IT. Die Teilnehmer werden bis zum nächsten Seminarwochenende ihre Ideen präzisieren und verfeinern.

Für den 25. Januar wird das Technologiezentrum Sofia Stakeholder aus Nordwestbulgarien einladen. Hier sollen dann einige der Starters ihre Idee präsentieren.

Der ACCELERATOR wird finanziert durch European Funds (ERDF,IPA), INTERREG, www.interreg-danube.eu


logo
© 2011-2013 Technologiezentrum Sofia |