Technologiezentrum Sofia
  • Donau-Floss an der spezialisierten Ausstellung “Wochenendtourismus ” in Ruse

    Donaufloss 2013 in Oriahovo

    Die Attraktion Donaufloss 2013 in Oriahovo

    Zwischen dem 15. und 17. Mai findet die zehnte Ausstellung ” Wochenendtourismus”, veranstaltet von der Gemeinde Ruse in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft und Energie, statt.

    Die Veranstalter haben bekannt gegeben, dass in diesem Jahr das Intresse der Teilnehmer extrem hoch ist, und die Präsentationsflächen in kürzester Zeit ausgebucht wurden. Unter den Teilnehmern mit einem eigenen Stand sind das Team vom “Donau-Floss” und der von Technologiezentrum Sofia ins Leben gerufene Verein für Tourismusentwicklung in der Region von Tutrakan, der auch in diesem Jahr Partner der Initiative ist.

    Gäste auf dme Floß bei Riahovo

    Gäste auf dme Floß bei Riahovo

    Die Besucher der Ausstellung werden die Möglichkeit haben, sich über den aktualisierten Fahrplan des Flosses und alle teilnehmenden Städte und Organisationen zu informieren sowie eine ermäßigte Fahrkarte für ausgewählte Fahrstrecke zu buchen. Direkt vor Ort können sich auch Freiwillige für Teilnahme am Projekt melden. Sie können detaillierte Informationen über die Möglichkeiten und Bedingungen direkt am Presäntationsstand bekommen.

    Highlights der diesjährigen Ausgabe von “Wohenendtourismus” sind Kultur-, Aternativ-, Religions- und ländlicher Tourismus, Theatervorstellungen und Spektakel, Festivals und Volksfeste sowie Ökotourismus und Biodiversität. Parallel zu der Ausstellung findet das Siebte Festival der touristischen Unterhaltung und Animation – das einzige in Bulgarien, das eine bunte Palette von Programmen und Unterhaltung für Touristen präsentiert.

    Die offizielle Eröffnung ist am 15. Mai um 14:00 Uhr vor dem Theatergebäude Dohodno zdanie in Russe.

    Herzlich Willkommen!


  • Das Donaufloß präsentiert sich an der Internationalen Tourismusbörse in Sofia

    Donaufloss 2013 in Oriahovo

    Die Attraktion Donaufloss 2013 in Oriahovo

    Von 13. bis 15. Februar findet in Sofia die 31. Internationale Tourismusbörse „Urlaub und Spa Expo“ statt. An der Börse werden sich nationale Tourismusorganisationen, Touroperatoren, Gemeinden, Hotels, Firmen für Hoteleinrichtung u.a. aus Bulgarien und 20 anderen Ländern präsentieren. Die Beliebtheit der Börse wächst jedes Jahr. Ein Beweis dafür sind die 40 neuen bulgarischen und ausländischen Teilnehmer. Die Ausstellungsstände werden in drei Hallen auf  einer Gesamtfläche von 6 000m² verteilt.

    Dieses Jahr wird auch das „Donaufloß“ dabei sein. Die Veranstalter werden das Floß auf einem gemeinsamen Stand mit der Agentur für regionale Entwicklung und dem Business-Zentrum – Vidin vorstellen. Der Stand heißt „Staatsbezirk Vidin“ und wird in Halle 3 zu finden sein. Er wird sich auf einer Fläche von 9m² ausbreiten und von Form her den Donauverlauf nachahmen.

    Das Floßteam wird zum ersten Mal auf der Börse den offiziellen Fahrplan und das Veranstaltungsprogramm für die Reise 2014 präsentieren.

    Gäste auf dme Floß bei Riahovo

    Gäste auf dme Floß bei Riahovo


  • Technologiezentrum Sofia erstellt Erfahrungsbericht „Donau-Floß 2013“

    Donaufloss 2013 in Oriahovo

    Die Attraktion Donaufloss 2013 in Oriahovo

    Am 2. August 2013 war die Reise von „Donau-Floß One“ in Silistra beendet und
    die drei jeweils 6 Meter langen und 8 Meter breiten Baumstamm-Felder wurden per Kran aus der Donau gehoben und treten nun den Weg ins Sägewerk nach Veliko Turnovo an.Projektleiter Jürgen Eisele ist zufrieden mit den Erkenntnissen, die er und sein Team mit diesem ersten Projekt sammeln konnten. “Die spezielle Bindetechnik – übernommen von der österreichischen Firma Floß & Co. – hat auf der rund 400 km langen Wegstrecke zu keinerlei „Ermüdungserscheinungen“ geführt. Bei der täglichen Kontrolle der Verbindungen musste nicht ein einziges Mal nachjustiert werden. Selbst Fahrten flussaufwärts unter Einsatz der beiden Außenbordmotoren wurden ohne Probleme bewältigt”.

    Mit dem Floß wurde an den einzelnen Anlegestellen den zahlreichen Besuchern die Möglichkeit gegeben, sich unter Leitung von Kapitän Anton Antimov und Bauleiter Ing. Ivan Pankev über die Bauweise und den Komfort des Flosses zu überzeugen. Mehr als 5.000 Besucher wurden insgesamt an allen Stationen gezählt.

    “Das Floß war ein spezieller Werbeträger für die Tourismusregion Donau”, stellt die Geschäftsführerin des Tutrakaner Tourismusvereins, Lidiya Svetoslavova, fest. Sie und zahlreiche Mitglieder des Vereins waren ein Großteil des Teams, das mit dem Floß vom 5. Juli bis 2. August von Vidin bis Silistra unterwegs gewesen ist.Das Technologieyentrum wird einen Gesamtbericht über das Projekt erstellen und ihn am 26. September 2013 im Rahmen eines Workshops in Sofia vorstellen. Diese Veranstaltung wird gleichzeitig die Eröffnungsver-
    anstaltung für das „Donau-Floß 2014“ sein. Interessenten können sich zur Teilnahme anmelden an office@technologycenter.bg oder office@danube-raft.eu.

    Nachfahrt vor Russe

    Nachtfahrt vor der Großstadt Russe


  • Internationales Projekt “Donau Floß 2013”




logo
© 2011-2013 Technologiezentrum Sofia |